Handlungskonzept Schule und Arbeitswelt

Zielgruppe

An der Beruflichen Schule Pinneberg in Pinneberg erhalten minderjährige Schüler und Schülerinnen, welche die neunjährige Regelschulpflicht erfüllt haben, professionelle Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder einer anderen nachhaltigen Anschlussperspektive.

Angebot

Unsere Coaches unterstützen die SchülerInnen bei der Berufsfindung, erarbeiten in Klassen-, Kleingruppen- und Einzelarbeit gemeinsam mit Ihnen Strategien zur effektiven Recherche nach Ausbildungsplätzen und erstellen mit ihnen individuelle und aussagefähige Bewerbungsunterlagen. Während der Praktikumsphasen stehen sie im ständigen Kontakt zu den Praktikumsbetrieben und trainieren darüber hinaus  zielgerichtet für Einstellungstests, Bewerbungs-Assessments, Vorstellungsgespräche, Telefoninterviews und Online-Bewerbungen. Mit ihrer Arbeit sind unsere Coaches darauf ausgerichtet, die Schlüsselqualifikationen der Schüler und Schülerinnenauszubauen, damit sie ihre eigenen Stärken besser erkennen und kommunizieren können, Selbstbewusstsein aufbauen, ihr eigenes Handeln besser reflektieren und letztlich ihre Ausbildungsfähigkeit hergestellt oder verbessert wird.

Im Verlaufe eines Schuljahres nehmen die Schüler und Schülerinnen am Berufsschulunterricht des ausbildungsvorbereitenden Jahres teil und absolvieren darüber hinaus Betriebspraktika in verschiedenen Berufszweigen. Um den Prozess der individuellen beruflichen Orientierung, den Erwerb von ausbildungsrelevanten Kompetenzen und die Chance, sich durch betriebliche Praktika in Unternehmen für eine Ausbildung zu empfehlen, wirkungsvoll zu begleiten und zu unterstützen, werden in den entsprechenden Berufsschulklassen neben dem Lehrpersonal auch Coaches der Beruflichen Bildung im DHB e.V. eingesetzt.

Die Grundlage dieser Arbeit ist das in das Landesprogramm Arbeit der schleswig-holsteinischen Landesregierung eingebettete Handlungskonzept PLuS (Praxis, Lebensplanung und Schule), welches durch die Europäische Union, den Europäischen Sozialfonds und das Land Schleswig-Holstein gefördert wird.

Kontakt
Karte

Schreiben Sie uns eine Nachhricht!


    Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@berufliche-bildung-dhb.de widerrufen.