Ausbildung

Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE)

Wir bieten die Möglichkeit der Ausbildung in verschiedenen Berufen in kooperativer Form mit Betrieben für ausbildungsreife Jugendliche mit persönlichen Hemmnissen sowie für solche, die erhebliche Lernschwierigkeiten aufweisen und für einen erfolgreichen Abschluss individuelle und gezielte Förderung benötigen.

Praxis

Die fachpraktische Unterweisung findet anhand der Ausbildungsrahmenpläne in einem Betrieb statt. Dieser vermittelt den Auszubildenden alle notwendigen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Fachkenntnisse, insbesondere auch betriebliche Anforderungen. Bei auftretenden Schwierigkeiten stehen wir dem Betrieb und den Auszubildenden als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung und finden gemeinsame Lösungen, um den Ausbildungsprozess für alle Seiten zufrieden stellend abzusichern.

Berufsschule

Die Auszubildenden besuchen die entsprechenden Fachklassen der zuständigen Berufsschule. Der Jugendliche schließt einen Ausbildungsvertrag mit der Beruflichen Bildung im DHB e.V. ab und erhält auch die Ausbildungsvergütung von uns. Ziel ist die Übernahme in ein reguläres Ausbildungsverhältnis im 2. oder 3. Ausbildungsjahr durch den Kooperationsbetrieb, wenn der Leistungstand sowie die Entwicklung der Auszubildenden das zulässt.

Förderung

Die Auszubildenden werden sozialpädagogisch in Einzel- und Gruppengesprächen zur Erfüllung der Ausbildungsanforderungen und Stärkung der Sozialkompetenzen stabilisiert und bereiten im Stütz- und Förderunterricht Theorie und Praxis auf. Die Stütz- und Förderlehrer/innen bereiten den Berufsschulunterricht in Kleingruppen durch individuelles Aufarbeiten, besonders bei Lernschwierigkeiten, nach. Vor den Prüfungen wird der Unterricht intensiviert und es werden schriftliche und mündliche Prüfungen simuliert. Zum Ende der Ausbildungszeit unterstützen wir mit Bewerbungstraining die Suche nach einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis.

Kontakt

Bei Interesse ist die Berufsberatung der Agentur für Arbeit oder die Integrationsfachkraft des zuständigen Jobcenters Ansprechpartner.

Standorte

Pinneberg
Am Drosteipark 9, 25421 Pinneberg
04101 – 84 24 616
04101 – 84 24 679
a.klatt@berufliche-bildung-dhb.de

Itzehoe
Große Paaschburg 42, 25524 Itzehoe
04821 – 17 830 42
04821 – 17 830 43
a.klatt@berufliche-bildung-dhb.de

Hat die Seite Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter…